• BANK-1.jpg
  • BANK-2.jpg
  • BANK-3.jpg
  • KNIE-1.jpg
  • KNIE-2.jpg
  • KNIE-3.jpg
  • LIFT-1.jpg
  • LIFT-2.jpg
  • LIFT-3.jpg

AKTUELLES...

19.07.2017

Erfolgswelle für Team Austria in Minsk und Pilsen

Team AUSTRIA konnte bei der WM KDK Classic 2017 in Minsk und bei der EM KDK Masters Equipped 2017 in Pilsen hervorragende Leistungen erbringen.
WM KDK Classic 2017:
Herren:
- Christian Klotz erreichte in der M1 bis 93 kg den 4. Rang und die Goldene auf der Bank!
- Bernd Kerschbaumer (M2 120kg+) wurde 4. im Total und errang 2 Bronzemedaillen (Bank und Heben)
- Christian Wenka wurde in der Masters 1 bis 74kg 11. Platz
- Filip Filipovic erreichte, trotz einer Verletzung, in der Jugendklasse bis 83kg den 15.Platz
- Matthias Wallner wurde in der Jugendklasse bis 93kg 9. und holte sich im Fernduell den aktuellen österreichischen Rekord im Bankdrücken und im Total!
Damen:
- Selina Dülger erreichte in der Jugend-Klasse -72kg den 5. Platz
- Magdalena Tanzer startete als einzige in der offen Klasse (-57kg) und wurde 12. Platz
EM KDK Masters Equipped 2017:
- Ewald Stadlhofer wurde amtierender Europameister (M1 bis 66kg) und konnte ebenso bei den Masters 1 in der Nationenwertung mit nur 3 Startern den 2. Platz erreichen!
- Christian Klotz wurde in der M1 bis 93 kg Vizeeuropameister und holte Silber auf der Bank und Bronze beim Beugen.
- Auch Gernot Kasparek (M1 bis 120kg) beendete den Wettkampf als Vizeeuropameister (leider sehr knapp am Titel vorbei), zeigte aber mit 2 Goldenen (Beuge, Bank) und der Silbernen beim Heben, dass er in dieser Klasse das Maß der Dinge ist.

09.06.2017

WM Bankdrücken Kaunas, Litauen

Bei der diesjährigen Weltmeisterschaft im Bankdrücken war das österreichische Team mit den Athleten Adolf Rohrbacher, Franz Mracek, Thomas Wetzstein und Andreas Frasl vertreten.
Adolf Rohrbacher sicherte sich in der Klasse M4 -105 kg mit einer soliden Leistung von 110 kg den zweiten Platz. Franz Mracek (M4 - 120 kg) konnte mit einer Leistung von 150kg sogar eine Goldmedaille erringen. Thomas Wetzstein (M1 -93 kg) behauptete sich in einer starken Gruppe mit 255 kg und wurde mit der Bronzemedaille belohnt. Andreas Frasl (-66 kg) musste sich in einer unglaublich starken Gruppe mit dem vierten Platz zufrieden geben und kann mit einer mehr als respektablen Leistung von 210 kg positiv in die weitere Wettkampfsaison blicken.
Der ÖVK gratuliert den Athleten herzlichst!

01.06.2017

Arnold Classic Europe

Liebe Sportfreunde,
von 22. bis 24. September 2017 findet in Barcelona die Arnold Classic (Powerlifting Classic und Equipped, Bench Classic) statt.

Wir ersuchen alle Kaderathlet/innen, die gerne starten würden um entsprechende Rückmeldung per Mail bis spätestens 26.08.2017!

office@kraftdreikampf.at

Die offizielle Einladung findet ihr hier!

16.05.2017

EM Kraftdreikampf in Malaga

Das österreichische Team freut sich über eine Bronze-Medaille in der Open Kategorie!

Alexander HUBER (-93kg) konnte sich mit 330kg in der Beuge die Bronzemedaille und mit 260kg beim Bankdrücken die Goldmedaille holen. Diese starke Leistung (875kg im Total) sicherte ihm schließlich sogar die Bronzemedaille in der Gesamtwertung!

Markus GLÜCK (-105kg) lieferte ebenfalls einen unglaublich starken Wettkampf ab (870kg im Total und ein 9. Platz). Trotz zwei unglücklichen Versuchen auf der Bank konnte er sein Potential zeigen und wir blicken positiv in eine erfolgreiche Wettkampfsaison.

Wir gratulieren unseren beiden Athleten recht herzlich zu ihren Leistungen!

Bildquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Piraterie#/media/File:Flag_of_Edward_England.svg

18.04.2017

Die Finanzierungsphase läuft!

Liebe Sportfreunde,
es ist soweit. Das Projekt in nun in der Finanzierungsphase
und ihr könnt entweder Dankeschöns auswählen und/oder das Projekt einfach so unterstützen.
Für einen einzelnen mag das vielleicht viel Geld sein, aber wenn jeder und jede einen kleinen Beitrag leistet, können wir uns alle gemeinsam ein einmaliges Erlebnis ermöglichen.
Damit können wir außerdem beweisen, dass wir mehr sind als nur ein Kollektiv von AthletInnen - eine Community, die gemeinsam stark ist und Dinge bewegen kann, weil jeder und jede einzelne seinen/ihren Beitrag leistet.
Auch wenn Geno manche noch nicht kennen, so könnt ihr mir vertrauen, dass er jeden Cent wert ist.
Jeder/jede gibt soviel er oder sie kann/mag und auch ich werde zu gegebener Zeit meinen Beitrag leisten.
Ich glaube an uns.

Euer Präsident

P.S. Sollte die Fundingsschwelle nicht erreicht werden, wird jede Spende automatisch zurück überwiesen und das Projekt kommt nicht zu Stande.

HIER KÖNNT IHR DAS PROJEKT UNTERSTÜTZEN:

http://www.startnext.com/piratesinaustria

15.04.2017

Liebe Sportfreunde,
Letztes Jahr haben wir mit dem kommentierten Livestream die Tür zu einem völlig neuen Erlebnis von Kraftdreikampf ist Österreich geöffnet.
Um aber wirklich eine vergleichbare Atmosphäre zu Weltmeisterschaften oder dem Arnolds Sport Festival zu schaffen, braucht es vor allem eines oder genauer gesagt einen: den Piraten!
Mit diesem Projekt wollen wir Geno als Kommentator für die Staatsmeisterschaft K3K Classic 2017 zu uns holen und er freut sich bereits riesig auf seine Premiere in Österreich.
Mit nächster Woche geht das Projekt in die Finanzierungsphase und dann könnt ihr innerhalb von 90 Tagen euren Beitrag dazu leisten, dass sich "Hell and Fire" persönlich auf der ÖVK-Bühne manifestieren.
Die ersten 3 von euch, die ein "Dankeschön" ab 75€ wählen, bekommen die Startgebühr für die entsprechende Meisterschaft noch als Bonus oben drauf.
Also ab jetzt jeden Tag die "Piratenseite" anschauen, Dankeschöns abholen und mitfiebern, wann und in welchem Ausmaß die Finanzierungsschwelle durchbrochen wird.
Geno Powerlifting Biancheri und der ÖVK wünschen euch hiermit frohe Ostern - wir freuen uns auf ein Event der Superlative.

Mit sportlichen Grüßen,
Euer Präsident

Hier geht's zur Crowdfounding Seite!

Kontakt: © ÖVK-Büro
Verbandssitz Innsbruck, ZVR Nr. 094300937
Carlbergergasse 109, 1230 Wien, Tel.: +43 677 623 748 49
E-Mail: office@kraftdreikampf.at

Konzept & CMS SIRIUS: Stolz Public Relations - www.stolz.cc

Österreichischer Verband für Kraftdreikampf